Das Krankenhaus in Karlstad löst Transportprobleme

Helge Nyberg bietet nicht nur Logistiklösungen in Form von Schleppern und Wagen an. In den meisten Projekten stehen wir unseren Kunden auch als Berater zur Seite und helfen mit, ihre Logistik zu entwickeln. Für das Krankenhaus in Karlstad begann die Zusammenarbeit mit zwei Bettentransportern.

Das Krankenhaus hat insgesamt über 500 Betten, wovon ein Drittel in einem neuen Gebäude stationiert ist. Monatlich werden auf dem Krankenhausareal zwischen 6'500 und 7'000 Bettentransporte ausgeführt. Dabei passieren sämtliche Betten die Bettenzentrale und die Betten-Reinigungsabteilung. Da die Patienten so schnell wie möglich wieder nach Hause sollen, gibt es eine hohe Frequenz von Bettenverschiebungen. Ein anderer wichtiger Aspekt ist der Komfort für die Patienten. Es bedeutet einen großen Mehrwert, wenn beim Spitaleintritt das eigene Bett schon bereit steht. 

____________________________

 

" – Helge Nyberg zeigte uns neue Wege.
Roy Sjöqvist, Bereichsleiter im Krankenhaus

__________________________________

Anders Toftmark von Helge Nyberg beurteilte unsere Arbeitsabläufe neu und unvoreingenommen und unterbreitete uns verschiedene Verbesserungsvorschläge. Die Zusammenarbeit führte dazu, dass wir gemeinsam einen Bettentransporter entwickelten.

Ein komplett neuer Logistikgedanke
Das Krankenhaus von Karlstad ist ein Pionier in der Logistik. Es hatte u.a. als erstes unter den schwedischen Krankenhäusern ein Gemeinschaftslager – einen Lageraufzug zwischen den verschiedenen Etagen. Diese Lösung wurde nach einer einjährigen Studie über die Arbeitsabläufe und die Verbrauchsartikel entwickelt. Dank der Studie konnte das Sortiment von 1000 auf 500 Artikel halbiert werden. Statt mehreren Varianten des gleichen Produktes gibt es heute nur noch eine.
     – Wir befinden uns am Anfang einer völlig neuen Denkweise, erzählt Henrik Svedell, Teamchef im Krankenhaus. Wir haben soeben mit der Entwicklung der Logistik im Bereich der Postverteilung begonnen. Wir sehen ein, dass wir wirklich etwas Neues benötigen, und die Leute von Helge Nyberg sind exzellente Problem-Löser. Sie begleiteten uns während zwei Tagen, um sich ein Bild von unseren Arbeitsabläufen zu machen. Danach unterbreiteten sie uns Vorschläge für ein verbessertes Handling mit Hilfe von kleineren Schleppern. Auf die gleiche Art werden wir auch bei der Warenannahme und beim Transport von Laborproben arbeiten.

Die Entwicklung der Transportlogistik im Krankenhaus
Ausgangspunkt beim Treffen zwischen Helge Nyberg und dem Logistikpersonal des Krankenhauses in Karlstad war die Notwendigkeit eines gut funktionierenden und robusten Bettentransporters. Auf dieser Basis und mit dem direkten Input aus dem Krankenhausalltag wurde ein entsprechender Transporter entwickelt.
     – Wir streben eine langfristige Zusammenarbeit mit unseren Kunden an. Mit dem Bettentransporter bekamen wir ein gemeinsames Entwicklungsprojekt. Mit dem, was wir zusammen aus diesem Projekt gelernt haben, können wir die Zusammenarbeit fortsetzen und die Transportlogistik für das gesamte Krankenhaus entwickeln, schließt Anders Toftmark.

Unsere Investition im Bereich Healthcare & Hospital führte u.a. dazu, dass wir zusammen mit dem Zentralkrankenhaus in Karlstad einen Schlepper entwickelt haben, der Betten transportiert. Das Krankenhaus hat eine Vielzahl von unterschiedlichen Bettentypen, und der Betten-Schlepper passt für alle diese Typen. Er lässt sich extrem leicht manövrieren, was dem Personal viel schweres Heben erspart. Außerdem braucht es nun nur noch eine einzige Person um ein Bett mit einem Patienten zu transportieren.